Urlaub suchen & buchen

Mein Reiseland

Region

Anreise

Abreise

Toleranz Tage

Wer fährt mit?
Alter der Kinder
Alter des Kindes
++ Urlaub suchen ++
Der TROLL TOURS Newsletter
Urlaub sicher online buchen.
/versicherung.html
Beratung und Kontakt
02982 - 92210

MS Plancius - Spitzbergen - Nordostgrönland, Aurora Borealis

Grönland Schiffsreisen MS Plancius - Spitzbergen - Nordostgrönland, Aurora Borealis
Grönland Schiffsreisen MS Plancius - Spitzbergen - Nordostgrönland, Aurora Borealis
Grönland Schiffsreisen MS Plancius - Spitzbergen - Nordostgrönland, Aurora Borealis
Grönland Schiffsreisen MS Plancius - Spitzbergen - Nordostgrönland, Aurora Borealis
Termine
29.08. - 11.09.17*
* Reisetermin an dem ein bilinguales Expeditionsteam (deutsch/englisch) an Bord ist.

Preis:
p. P. ab 4.960 €
++ anfragen ++
Dieses Angebot wurde zum Merkzettel hinzugefügt. Merkzettel anzeigen
Reisebeschreibung
1. TAG: EINSCHIFFUNG
Ankunft in Longyearbyen, dem Verwaltungszentrum Spitzbergens auf der größten Insel des Archipels. Am frühen Abend lichten wir den Anker und fahren durch den Isfjorden.

2. TAG: NORDOSTKÜSTE SPITZBERGEN
Wir fahren in den Raudfjord an der Nordostküste von Spitzbergen, ein schöner Fjord mit spektakulären Gletschern. Hier sind Ringelrobbe, Bartrobben zu Hause. Es gibt gute Möglichkeiten Eisbären zu sehen, zum Beispiel in der Nähe des Hamilton Gletschers, oder näher am Fjordende. Von hier aus nehmen wir Kurs auf Moffen Island, wo sich meist Walrosse am Strand versammeln.

3. & 4. TAG: GRÖNLANDSEE
Mit Kurs West durchqueren wir die Grönlandsee und sehen vielleicht die Kante des Ostgrönlandeisstromes. Wir halten Ausschau nach Walen und Seevögeln.

5. TAG: FOSTER BUGT - KAISER FRANZ JOSEPH FJORD
Wir nähern uns Grönland und versuchen durch das Eis in die Foster Bugt zu fahren, wo wir auf eine Anlandung bei Myggebugten hoffen. Wir steuern durch den Kaiser Franz Joseph Fjord, ein fantastischer Ort, umringt von hohen Bergen zu beiden Seiten. Im Inneren des Fjordes sammeln sich sehr viele Eisberge. Eine Alternative ist der enge Sofia Sund, hier kann man Moschusochsen vom Schiff aus beobachten.

6. TAG: BLOMSTER BUGT
Wir hoffen auf eine Anlandung an der Blomster Bugt, um dort die schönen geologischen Formationen zu besuchen. Am Nachmittag nehmen wir Kurs entlang Teufelschloss und Ella Ø und ermöglichen eventuell am Abend noch eine interessante Anlandung.

7. TAG: SEGELAÄLLAKAPETS FJORD - ALPE FJORD
Am Morgen fahren wir in den Segelsällskapets Fjord mit dem schönen Berzelius-Gebirge auf der Nordseite. Am Nachmittag tastet sich das Schiff in den Alpe Fjord, der so spektakulär ist, wie der Name schon andeutet. Wir hoffen auf eine Zodiac-Exkursion rund um den Gully Gletscher, der einst den Zugang zum Inneren des Fjordes blockierte und heute steuern wir tief ins Innere des Fjordes.

8. TAG: ANTARCTICAHAVN
Die erste Tageshälfte verbringen wir im Antarcticahavn, ein breitläufiges und ausgedehntes Tal, in dem man auch Gruppen von Moschusochsen begegnen kann. Zu dieser Zeit kann man die herbstlichen Farben der kargen arktischen Vegetation bestaunen.

9. TAG: VOLQUART BOONS KÜSTE - DANMARKS Ø
Heute erreichen wir in den Scoresby-Sund und fahren am Vormittag entlang der schroffen und vergletscherten Volquart Boons Küste. Wir hoffen auf einen Zodiacausflug entlang der Gletscherfront dieser Küstenlinie und können eventuell in der Nähe des Maane Gletschers an Land gehen. Später planen wir eine Anlandung auf Danmarks Ø. Am Abend geht die Reise weiter durch schöne Fjorde gen Westen, hier ist staut sich das Eis regelrecht auf.

10. TAG: KAP HOFMANN HALVØ
Heute gehen wir auf der Kap Hofmann Halvø an Land. Abends geht unsere Fahrt weiter durch den Fjord, Richtung Scoresby Land. Die Tundra mit ihren warmen Herbst- farben, die blauen Eisberge und die hohen dunklen Berge im Hintergrund bilden einen perfekten Kontrast.

11. TAG: SYDKAP
Im Nordwestfjord in Scoresby Land treffen wir am Morgen auf gigantische Eisberge. Einige sind mit Sicherheit über 100 m hoch und mehr als einen Kilometer lang. Da der Fjord selbst nur etwa 400 m tief ist, sind die meisten dieser Eisgiganten hier auf Grund gelaufen. Wir gehen in der Nähe vom Sydkap an Land, um die Überreste eines Winterdorfs der Thulekultur zu besichtigen. Vielleicht landen wir auch bei Gurreholm auf Jameson Land. Hier ist die weite Landschaft leicht hügelig.

12. TAG: ITTOQQORTOORMIIT
Wir erreichen Ittoqqortoormiit, mit 500 Einwohnern die einzige größere Siedlung am Scoresby-Sund. Nach dem Abendessen nehmen wir einen südlichen Kurs auf und passieren die atemberaubende Landschaft der Blosseville Küste.

13. TAG: DÄNEMARKTSTRASSE
Auf der Fahrt nach Island durchqueren wir die Dänemarkstraße und hoffen, hier Wale und Seevögel beobachten zu können. In der Nacht präsentiert sich vielleicht auch eine Aurora Borealis (Nordlichter).

14. TAG: AKUREYRI - AUSSCHIFFUNG
Am Morgen Ankunft in Akureyri (Island), hier endet die Expeditionsschiffsreise. Sammeltransfer mit Bus zum Hotel Reykjavik Centrum, Adalstraeti 16 in Reykjavik (ca. 6 Stunden Fahrt).

IHR SCHIFF - MS PLANCIUS

TECHNISCHE DATEN
Flagge:
Niederlande
Baujahr: 1976 - Umbau 2009
Länge/Breite: 89/14,5 m
Tiefgang: 4,80 m
Maschinenleistung: 3‘700 PS (3 Motoren)
Geschwindigkeit: 12 Knoten
Stromspannung: 220 V
Eisklasse: 1D
Passagiere: 116
Besatzung: 30
Bordwährung: EUR

ALLGEMEINES
Die «M/V Plancius» wurde im Jahr 1976 als ein ozeanographisches Forschungsschiff der holländischen königlichen Marine unter dem Namen «Hr. Ms. Tydeman» in Betrieb genommen. Im Juni 2004 wurde die «Hr. Ms. Tydeman» aus dem Verkehr genommen. Im Dezember 2006 kaufte die holländische Reederei «Oceanwide Expeditions» das Schiff. 2009 wurde das Schiff in ein modernes Polarexpeditionsschiff umgebaut.

AUSSTATTUNG

Die «M/V Plancius» ist mit einem dieselelektrischen Antriebssystem bestückt, welches die Geräusche und die Vibrationen der Maschinen beträchtlich reduziert. Die «M/V Plancius» wurde nicht zu einem Luxusschiff umgebaut. Viel mehr besticht es durch den lockeren Umgang und dem Beobachten der Fauna und Flora. Auf dem Schiff befinden sich ein Restaurant/Vortragsraum und eine Panoramalounge mit Bar auf Deck 5. An Bord befindet sich ein Arzt. Die Kleidung an Bord ist sportlich-leger.

BORDSPRACHE
Die offizielle Bordsprache ist Englisch. Bei den "exklusiv deutschsprachig" gekennzeichneten Reisen spricht das gesamte Lektoren- und Expeditionsteam deutsch.

KABINEN
Alle 53 Außenkabinen (Fenster oder Bullauge) sind mit DU/WC ausge-stattet. Auf dem Schiff befinden sich vier 4-Bettkabinen sowie zwei 3-Bettkabinen und 37 2-Bettkabinen mit einer Fläche von je 15m2, sowie zehn 2-Bett-Superiorkabinen von je 21m2. Alle 2-Bettkabinen sind mit Doppelbetten oder zwei Einzelbetten ausgerüstet. In den 4- und 3-Bettkabinen befinden sich Etagenbetten.

LANDAUSFLÜGE
Geführte Landausflüge (Wanderungen, Tierbeobachtungen und Zodiacfahrten) sind im Reisepreis inkludiert. Das Programm ist vielfältig und gewährleistet das aktive Naturerlebnis an Land und zur See. Die MV Plancius verfügt über 10 eigene Zodiacboote.

Termine_Zusatztext
Einzelkabinenzuschlag: 70% Zuschlag auf die jeweilige Doppelkabinenkategorie
½ Doppelkabine auf Anfrage buchbar.
Code: HFAV = ½ 2-Bett, Fenster, DU/WC

Info
Reiseverlauf: Die lokalen Wetter- und Eisverhältnisse bestimmen die Reiseroute so, dass diese erst während der Reise vom Kapitän endgültig festgelegt wird. Die hier beschriebenen Tagesprogramme dienen nur zur groben Orientierung.

Verpflegung
Vollpension: Frühstücksbuffet, mittags Buffet oder Menü, abends 3-Gang-Menü. Getränke exklusive, außer Tee, Kaffee, Tischwasser.

Fakultativ zubuchbar:
AN- & ABREISEPAKET:
Preis pro Pers. im DZ:
lt. System
Code: H EXP005 DZAF/EZAF
(Die genauen Preise standen bei Drucklegung noch nicht fest)

INKLUSIVE LEISTUNGEN:
  • Flug von Frankfurt, Düsseldorf, München, Berlin (TXL) oder Hamburg nach Longyearbyen und zurück von Akureyri inkl. Sicherheitsgebühren und Steuern
  • Sammeltransfer zum Hafen in Longyearbyen
  • Flughafentransfer in Island
  • Eine Übernachtung vor der Schiffsreise in Oslo und eine Übernachtung nach der Schiffsreise in Reykjavik
  • Möglichkeit zur Buchung individueller Tagesausflüge in Island
  • Weitere Verlängerungen auf Longyearbyen oder Island möglich!

Leistungen
  • Expeditionsreise mit Vollpension (beginnend mit Abendessen am Tag der Einschiffung und endend mit Frühstück am Tag der Ausschiffung)
  • Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Snacks , Kaffee und Tee an Bord inklusive
  • Alle Zodiac -, und Landausflüge lt. Programm
  • Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
  • Die Reisen mit deutschsprechender Reiseleitung sind aufgeführt, alle weiteren Reisen verfügen über ein englisch sprechendes Reiseleiter- und Lektorenteam.
  • Alle Gebühren und Steuern rundum das Schiffsprogramm
  • Kostenlose Benutzung der Wandergummistiefel (Plancius, Ortelius)
  • Expeditionslogbuch nach Abschluß der Reise (per Email)
  • Betreuung durch einen Bordarzt (Plancius, Ortelius)
  • Ausführliche Reiseunterlagen
  • Spitzbergen: Sammeltransfer am Tag der Ein- , und Ausschiffung vom Flughafen Longyearbyen bis Hafen und retour
NICHT ENTHALTENE LEISTUNGEN:
  • Hotelübernachtungen an Land
  • Reiseversicherung
  • Mahlzeiten an Land
  • Übergepäck
  • Serviceleistungen an Bord (Wäsche, Bar, Telefon, Internet)
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Getränke an Bord die unter Inklusive Leistungen nicht genannt sind
  • Vor- und Nachprogramme zur Schiffsreise (z. B. erforderliche Transfers, Tageszimmer, zusätzliche Übernachtungen etc.)
  • An- und Abreise

SPAR-Tipp
Frühbucherrabatt: 3% bei Buchung bis 30.09.2016

bitte warten